Evoterra hat sämtliche Anteile an Terrain Energy und MicroEnergy Generation Services erworben. Mit der Gründung von Evoterra werden die im Bereich herkömmliche und erneuerbare Energie tätigen Unternehmen unter dem Dach von Calculus vereint. Es ist davon auszugehen, dass die fusionierte Gruppe durch die sich ergebenden Synergien und die Neupositionierung als Energiewende-Unternehmen von einer verbesserten Performance profitieren wird. Dieser Umstand wird allen Anteilseignern, unterstützt durch stabile Cashflows, ein Aufwärtspotenzial bieten.

Während der bargeldlosen Transaktion wurden die ursprünglichen Aktionäre von Terrain und MicroEnergy in die Evoterra Limited ausgegliedert. Diese Aktionäre halten nun Anteile an Evoterra und nicht mehr direkt an Terrain und MicroEnergy, wobei Terrain und MicroEnergy weiterhin als hundertprozentige Tochtergesellschaften von Evoterra fortbestehen und die gleichen Aufgaben wie zuvor wahrnehmen.

MicroEnergy besitzt und betreibt eine Flotte von 5kW-Onshore-Windturbinen in der Region East Anglia, die stabile, jährliche Einnahmen erzielen, die größtenteils aus dem britischen Einspeisetarifsystem stammen.

Terrain Energy ist eine Öl- und Gasexplorations- und -produktionsgesellschaft mit Beteiligungen an acht Onshore-Lizenzen in Großbritannien und Deutschland, darunter die Erlaubnisfelder Egmating und Starnberger See, in deren Bereich in den letzten Jahren mehrere Gasfunde gemacht wurden.

Terrain Ltd. hat im Jahr 2019 eine deutsche Tochtergesellschaft gegründet, nachdem die deutschen Erlaubnisse beide verlängert wurden.